Besucherzaehler  

Heute 1

Gestern 25

Woche 26

Monat 958

Insgesamt 136566

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

von Thorsten

Am Sonntag um 7 Uhr habe ich Martin abgeholt. Bei Nebel und Temperaturen knapp über 0°C sind wir mit dem Auto in den Harz gefahren. 

Ich laufe. Martin begleitet mich auf dem MTB. Startpunkt Bad Harzburg: 9 Uhr; minus 2°C – gefrierender Nebel. Doch schon nach wenigen Höhenmetern haben wir den Nebel unter uns gelassen. Je höher wir kommen, desto besser wird das Wetter. Es ist hell, die Sonne zeigte sich sogar und es ist -zumindest für mich- warm.

Martin hat eine sehr schöne und abwechslungsreiche Strecke herausgesucht. Schmale Wege, schöne Täler. Auf den Nordhängen und den windgeschützten Stellen liegt eine wenig  Schnee. Der Brockengipfel ist schneefrei. Die Sicht auf die weiterhin nebelverhangenen Täler ist toll. 

Training in Harz

Die Pause auf dem Brockengipfel besteht nur kurz aus dem Verzehr einer Nussecke – dann geht es wieder ein Stück runter, um den nächsten Gipfel – den Wurmberg zu erklimmen. Ich bin weiterhin am Schwitzen, Martin frieren die Füße.

Rückweg: Ein längerer Anstieg nach Torfhaus und dann mit einigen Gegenanstiegen wieder zurück nach Bad Harzburg. Um 15 Uhr haben wir das MTB wieder verstaut und sitzen im Auto.

In Bad Grund haben wir noch bei einem Kumpel von Martin geduscht, Kaffee und Kuchen genossen und uns dann auf den Heimweg gemacht. Um 19 Uhr war ich wieder in Martfeld.

Ein toller Tag im Harz! Bestes Wetter! Es hat viel Spaß gemacht – gemütlich war der Ausflug aber nicht. Es war halt Training!

Statistik: 49 km; 1.600 hm; 5:15 Stunden gelaufen; Pace 6:28 min/km (inkl. Pinkel- und Trinkpause).

Wer einen „Ultra-Läufer“ von hinten sehen will, darf sich gerne den von Martin gedrehten YouTube Film anschauen.

   
© ALLROUNDER