Besucherzaehler  

Heute 0

Gestern 34

Woche 0

Monat 998

Insgesamt 108060

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Ergebnisse   Fotogalerie

Beim diesjährigen Schwarmer Familientriathlon standen 180 Einzelstarter, darunter 132 Schüler, Jugendliche und Junioren am Start. Hinzu kamen noch 29 Staffeln, die über zwei verschiedene, dem Alter des jüngsten Staffelmitglieds entsprechende Distanzen wetteiferten.

Eine Neuerung des 12. Schwarmer Familientriathlons war die neue Radstrecke, die schnelle Rundenzeiten versprach. Ein zweites Novum fand sich in der Ergebnisliste. Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen wurden die schnellsten Gesamtzeiten über 480 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen von A-Jugendlichen erzielt. So zeigten der Jugend-A-Sieger Fabian Voss (Triathlon Team Buxtehude) und die Jugend-A-Siegerin Lidia Hackmann (Blau-Weiß Lohne) nicht nur ihren jeweiligen Altersgenossen oder Altersgenossinnen Fersengeld, sondern waren auch noch schneller als die Sieger des Volkstriathlons, Lukas Krause (Waifu Tri Team) bzw. Antje Günther (1. TCO Die Bären).

Als Schnellster der Junioren kam der für Hannover 96 startende Lokalmatador Christoph Grube ins Ziel. In der Jugend-B-Wertung siegten Fabian Schönke und Franka Rust (beide Tri Team Lüneburg). Die Sieger in der Schüler-A-Wertung waren Justus Tietjen (Stader SV) und Ellen Radtke (Triathlon Team Buxtehude). Bei den Schülerinnen B hatte Pauline Haase (Triathlon Team Buxtehude) die Nase vorn, schnellster Schüler B wurde Collin Koss (1. TCO Die Bären). Das gute Gesamtergebnis der Buxtehuder Triathlonsparte wurde mit den Siegen von Lasse Maximilian Klensang und Emma Uelzen bei den Schülern C komplettiert. Schnellstes Mädchen bei den Schülerinnen D wurde Mathilda Schade (Tri Team Schwarme), während Steffen Buck (SC Hemmoor) mit seinem Sieg bei den Schülern D die Gesamtwertung der Schülerserie noch einmal spannend gestaltete. In dieser Wertung wird es auf eine Entscheidung im Finale in Oldenburg zwischen ihm und Mattis Meyer (TSV Schwarme) hinauslaufen.

SFT02Bei den zum Abschluss des Wettkampftages gestarteten Staffeln konnten sich DLW Linoleum Delmenhorst und „Die blonden Pommes“ durchsetzen.

Rund um den Wettkampf konnten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Alter von 6 bis 81 Jahren das umfangreiche Rahmenprogramm des Schwarmer Familientriathlons nutzen. Dazu gehörten u. a. eine Hüpfburg, Kinderschminken, ein Mitmachzirkusartist, Bratwurstst, Pommes, Kuchen, Tombola und ein Frisörbesuch noch kurz vor dem Wettkampf unter dem Motto „Cut & Sprint“. Auch dieses Jahr lobten die Athleten den Schwarmer Familientriathlon, der fester Bestandteil der Schüler-Nord-Cup-Serie ist. Ein besonderer Dank gebührt den über 100 ehrenamtlichen Helfern, die diesen Event erst ermöglichen.

   
© ALLROUNDER