Besucherzaehler  

Heute 2

Gestern 23

Woche 142

Monat 116

Insgesamt 142928

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

OldenburgUrkundevon Thorsten

Ursprünglich wollte ich am Sonntag beim WASA-Lauf in Celle starten. Da ich mir nachmittags mit meiner Familie jedoch ein Handball-Bundesligaspiel in der TUI-Arena in Hannover anschauen wollte, war der Laufstart in Celle zu spät. Gab es Alternativen? Ja, in Oldenburg wurde ein 25 km Straßenlauf angeboten. Start 10.30 Uhr. Wenn ich mich mit dem Laufen beeile, schnell zum Duschen nach Martfeld und dann flott weiter nach Hannover, könnte das gerade so passen. Also auf nach Oldenburg.

In zweierlei Hinsicht war diese Entscheidung richtig. Erstens passte das Timing genau und zweitens wurde der Lauf in Celle abgesagt („Corona“).

Der Straßenlauf in Oldenburg fand bereits zum 50zigsten Mal statt (mir war er bisher unbekannt). Der Start im Marschwegstadion mit Einführungs- und Schlussrunde auf der Tartanbahn, der Stadionsprecher und die mit Sportlern und Zuschauern belegten Tribünenplätze vermittelten eher eine „Sportfestatmosphäre“ als eine Volkslaufstimmung. Aber gerade deshalb war es mal etwas anderes. Mehrere Distanzen standen zur Wahl. Ca. 150 Sportler sind über die 25 km Strecke gestartet. Die Laufstrecke war eher unspektakulär – eine Wendepunktstrecke über Asphalt und durch die Oldenburger Vororte. So wurde man nicht abgelenkt und konnte sich gut auf einen schnellen Laufrhythmus konzentrieren. Hinzu kam noch, dass ich früh jemanden gefunden hatte, der ein ähnliches Tempo lief bzw. etwas schneller war. Ich habe mich die ganze Zeit „ziehen“ lassen.

Das war aber auch ganz gut, weil ich nicht ganz fit angereist war. Durch die leichte Strecke und den guten Pacemaker konnte ich mit einiger Anstrengung die 25 km noch in 1:42:12 Stunden absolvieren (Pace 4:04 min/km), was am Ende Gesamtrang zehn bedeutete.

OldenburgStart

   
© ALLROUNDER