Besucherzaehler  

Heute 1

Gestern 36

Woche 37

Monat 784

Insgesamt 105666

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

   

von Melwin

Seit vier Jahren bin ich nun Mitglied im TSV Schwarme, ich habe mit 8 Jahren angefangen, bei den TSV Kids im Bereich Ausdauersport zu trainieren. Zunächst nur im Bereichen Laufen, dann kamen Schwimmen und Radfahren hinzu. Wir trainieren alle drei Sportarten in der Gruppe und haben viel Spaß gemeinsam. Besonders toll ist es, dass der TSV Schwarme Schüler-Rennräder verleiht. Mit dem Rennrad zu fahren, macht mir persönlich besonders viel Spaß. Alle Regeln und Tipps werden uns von der Trainern genau erläutert und mit uns geübt. In den Wettkämpfen soll dann alles schnell und reibungslos ablaufen – erst schwimmen, dann raus aus dem Wasser, hin zum Rennrad, Helm auf und los auf die Radstrecke und im Anschluß das Rad wieder abstellen und  die Laufstrecke fest im Blick….

So war es auch wieder bei „unserem“ Schwarmer Familientriathlon am Sonntag, den 20.08.2017, als zum 12. Mal der Volkstriathlon, der Familien- und Staffeltriathlon und der Kinder- und Jugendtriathlon mit Schüler-Nord-Cup abgehalten wurde. Schon lange hatten wir diesen Termin in unserem Kalender stehen und fieberten ihm entgegen. Ich habe mein Rennrad geputzt und gecheckt, meine Laufschuhe mit Schnellverschlussbändern ausgestattet und das Vereinstrikot zurechtgelegt. In der Trainingsgruppe bereiteten wir uns intensiv auf den bevorstehenden Wettkampf vor und sogar die Dekoration in einigen Schwarmer Geschäften deutete deutlichst auf das kommende Sportevent hin – ein Anziehungspunkt für die Triathleten des Nordens.

SFT01Am Wettkampfmorgen stellte ich mir zwei entscheidende Fragen: 1. Wie fühle ich mich? 2. Wie ist das Wetter? Als ich beides mit „Gut!“ beantworten konnte, ging ich, im Schwarmer Freibad angekommen, mit meinen Anmeldeunterlagen zum Rad-Check-in. Auf dem Weg dorthin freute ich mich über tolle Attraktionen, die jedes Jahr für einen sehr abwechslungsreichen Tag sorgten: da gab es wieder einen DJ, der für gute Musik sorgte, eine Hüpfburg, Kinderschminken, einen Jongleur, eine Tombola mit tollen Preisen, im Blockhaus gab es Kaffee und Kuchen, einen Getränke- und Bratwurststand entdeckte ich auch. Aber erstmal kam für die Schüler und Jugendlichen der Sport und dann das weitere Vergnügen….ich hatte heute richtig Lust, den Triathlon zu schaffen!

Endlich kam unser Startpfiff: Wir Schüler A mussten zunächst 240 Meter schwimmen – das sind 8 Bahnen im Schwarmer Bad. Die erste Hürde ist die eigene Bahn „zu finden“ und sich zu behaupten, da wir pro markierter Bahn mit mehreren Schülern schwimmen mussten. Durch das regelmäßige Schwimmtraining klappte das Kraueln schon ganz gut, aber die Beine wurden dann doch schwer, so dass ich auch auf Brustschwimmen wechselte. Nachdem die letzten Schwimmzüge geschafft waren, lief ich zu meinem Rennrad und hatte die bekannte Radstrecke schon fest vor Augen. Hier hieß es, schnell in die Pedale zu treten und dem aufgekommenen Wind zu trotzen. Nach 8 Kilometer Radstrecke hatte ich noch 2 Kilometer Laufstrecke vor mir. Ich merkte die Anstrengung, aber die Muskeln machten mit und das Gefühl fast automatisch zu laufen, überkam mich. Es war ein tolles Gefühl in den Zielbereich einzulaufen – ich hatte es wieder einmal geschafft und fühlte mich so richtig gut!

   
© ALLROUNDER