Besucherzaehler  

Heute 2

Gestern 29

Woche 155

Monat 463

Insgesamt 102117

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

   

von Mattin

sportograf-103617248 lowresEs sollte eine Zeit unter sieben Stunden werden, stehen blieb die Uhr bei 07:06:55h.
Was sich im ersten Moment negativ anhört, ist bei Betrachtung der Umstände ein Erfolg.
Die Eckdaten des MTB-Rennens in Bad Goisern am Hallstädter See waren dieselben wie in 2016: 119 km, 3848 Hm.
Allerdings meinte es das Wetter in diesem Jahr noch weniger gut mit den FaherInnen als im letzten Jahr. Die halbe Nacht und bis zum Start um 9 Uhr regnete es teils in Strömen. Die Temperaturen sanken im Tal auf 12°C und auf den höchsten Punkten der Strecke auf 4°C.
Vom Start weg mussten fast 1000 Hm bewältigt werden, teils in 20 cm tiefen Bachläufen, zu denen der Regen die Wege gemacht hatte. Die erste Abfahrt bei 4°C in den Wolken erforderte höchste Konzentration, denn auch die Schotterwege waren durch den Regen in Mitleidenschaft gezogen worden.
Vom zweiten Anstieg führt die Strecke über einen Trail zurück ins Tal. Die Abfahrt kostete fast mehr Energie als der Aufstieg, denn die teils losen Steine waren an einigen Stellen mit Schlamm überzogen und boten keinen Halt für die Reifen.

sportograf-103628408 lowres
Das Highlight des Wettkampfes ist der Salzberg, der bei einer Länge von 3,5km einen Höhenunterschied von 591m aufweist, was im Schnitt 17% Steigung bedeutet. Auch in diesem Jahr ist es mir nicht gelungen den Anstieg komplett zu fahren, eine Passage von ca. 150 m war einfach zu steil.
Die Auswertung meines Radcomputers ergab, dass ich an allen Anstiegen schneller war als im letzten Jahr, eine Bestätigung für die Planung und das Training seit Oktober.
Im Ergebnis bin ich 173. von 829 Startern geworden. Mein Highlight des Wettkampftages waren zwei Zuschauer an der Strecke. Zum ersten mal waren meine Frau und mein kleiner Sohn bei einem großen Rennen dabei, was zusätzliche Kräfte freisetzte und die Strapazen erträglicher machte.

   
© ALLROUNDER